Auch auswärts eine Macht!

In unserem 4. Spiel der Saison durften wir erstmals auswärts antreten. Unser Gegner war die 4. Mannschaft von TTV Marienbrunn-Leipzig. Wir starteten mit Markus, Erik, Franz und meiner Wenigkeit. Als Doppel 1 starteten Erik und ich souverän und ließen den Gastgebern keine Chance. Auch unser Doppel 2 stand dem nichts nach und konnte ebenfalls 3:0 gewinnen.

In der 1. Einzelrunde musste sich Markus den an dem Tag stark aufspielenden Sportsfreund Konrad geschlagen geben. Anders lief es bei mir. Nach dem im 1. Satz mein Gegenspieler bemerkte, dass seine Topsinns gegen mich keinen Erfolg brachten, wechselte er seine Taktik. Nun ja, die Umstellung auf Ballonabwehr brachte aus seiner Sicht keine Verbesserung. Dadurch ging das Spiel klar 3:0 an mich. Auch Franz und Erik zeigten sich in Form und gewannen ebenfalls klar in 3 Sätzen.

Nach dem ich mein Einzel in der 2. Einzelrunde schnell gewonnen hatte, konnte ich bei Markus zuschauen und coachen. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 Satzausgleich von Markus musste er den 3. Satz abgeben. Mit dem 1:2 Satzrückstand ging es in den 4. Satz. Nach einem kleinen Kaltstart von Markus kam von mir das schnelle Time out. Nach dem Time out kam Markus besser ins Spiel und konnte verkürzen. Leider war der Rückstand schon zu groß. Trotzdem gute Leistung. Auch im unterem Paarkreuz konnten wir klar gewinnen (3:0 bzw 3:1).

Nach meinen schnellen Sieg gegen den Nachwuchsspieler Niklas (darunter die letzten beiden Sätze zu 1), gab es im Einzel von Erik einen echten Krimi. Nach dem die Sätze 1 und 3 knapp an Erik gingen wurde er im 4. Satz zu hektisch und machte dadurch den einen oder anderen Fehler zu viel. So ging es in den 5. Satz. Nach einem nicht unglücklichen Beginn im Entscheidungssatz kam das Time out von mir. Dadurch kam Erik wieder ran und konnte sich nach schönen Ballwechsel und einem auf und ab in der Verlängerung durchsetzen. Weniger spannend machte es Franz und konnte klar in 3 Sätze gewinnen. Auch Markus konnte sein Einzel gewinnen und sich damit für seine gute Leistung belohnen.

Dadurch gewannen wir am Ende mit 12:2 und konnten die Tabellenführung von MDR SG zurückholen (MDR SG hatte davor ein Punktspiel mehr gehabt).

Das Spiel wurde später 14:0 für Rotation aufgrund einer falschen Aufstellung seitens Marienbrunn gewertet.

Zum Nachlesen:

TTV Marienbrunn IV – 6. Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.