Traumeinstand beim großen Debüt-Tag

Gestern feierten wir (6. Herren) gleich mehrere Debüts: Zum einen hatte unsere Mannschaft ihr erstes Ligaspiel. Dazu feierte Erik sein erstes Ligaspiel im Herrenbereich. Auch unsere beiden Neuzugänge Reiner und Franz gaben Ihren Einstand. Zuhause spielten wir gegen die 1. Herren von SV DKF Böhlitz-Ehrenberg. Da von unseren Gästen zu Spielbeginn erst 3 Spieler da waren (4. Mann (Sportsfreund Mario) kam spät von der Arbeit weg und stand im Stau) gestatteten wir unseren Gästen freundlicherweise die Spiele nachzuholen.

Folglich starteten wir mit der 1. Einzelrunde. Meine Wenigkeit spielte Katz und Maus mit Dietmar, traf aber kaum einen hohen Ball, wodurch es unnötig spannend wurde.  Trotzdem sprang am Ende ein 3:0 raus.  Auch unsere beiden Neuzugänge zeigten, dass sie Tischtennis spielen können und gewannen ihre Spiele ebenfalls 3:0. Nur Erik musste eine denkbar knappe Niederlage einstecken.

Da jetzt alle da waren, konnten wir die Doppel nachholen. Da Erik und ich parallel mit Reiner und Franz Doppel spielten, ist da keine Beschreibung möglich. Dank einer starken Leistung von Erik und meiner Wenigkeit brachten wir unsere Gegenspieler in Ratlosigkeit. Bemerkenswert ist das Zitat “Was hat der (ich) auf der Rückhand? Ist das ein Anti? Also eine Noppe ist das nicht.” Auf Nachfrage nach dem 2. Satz die Auflösung: “Ist doch ne Noppe auf der Rückhand. Hast aber mit deinem Zitat recht gehabt. Ich habe nicht “eine” Noppe.” 😉 Diese Erkenntnis brachte unsere Gästen aber nicht weiter und so gewannen wir ebenfalls unser Doppel mit 3:0.

Nun war der “Bayern-Express” richtig heißgelaufen und so gewann ich mein Einzel schnell mit 11:1 11:4 11:4. Meine Teamkollegen standen mir da in nichts nach und gewannen ihre Einzel jeweils souverän 3:0.

Auch die 3. Einzelrunde sollte von uns eine runde Sache werden und wurde sicher gewonnen.

Besonders hervorheben möchte ich die bärenstarke Mannschaftsleistung. Nur dadurch konnten wir so deutlich gewinnen (13:1 Spiele und 40:4 Sätze !!!) Dadurch sind wir völlig verdient Tabellenführer.

Zum Nachlesen: 6. Herren – SV DKF Böhlitz-Ehrenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.